Pages Navigation Menu

Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, Regionale Wildnisgruppe

Die Wölfe sind zurück!

Die Wölfe sind nun schon seit einigen Jahren zurück in Brandenburg.  Ich stoße immer wieder, oft auf magisch Weise, auf ihre Spuren und Zeichen.  Als geschulter Wolfsberater werde ich mich in Zukunft mehr in das Monitoring vor Ort involvieren.  

 

Endlich eine hohe Notwendigkeit meine Fähigkeiten als Fährtenleser unter Beweis zu stellen. Das Wissen über die Tiere, das Erkennen und Verstehen ihrer Spuren setzt meinen Forschergeist in Brand.  Mit dem Verstand zu interpretieren und sich von meiner Intuition leiten zu lassen stellt mich immer wieder vor große Herausforderungen. Der Wolf hat sich uns angepasst, er ist definitiv zurück!  Können wir uns auch an ihn anpassen, sind wir Menschen genauso flexibel? Das Thema hat viele Facetten. Durch das Spurenlesen entsteht Verbindung und Verständnis auf der einen Seite und wirft ständig neue Fragen auf.

 

wolfsspuren

Wie viele Wölfe sind hier gelaufen, in welcher Gangart, waren sie gleich alt, wann sind sie hier vorbei gekommen?

 

Im Februar werden wir uns beim „Wolfstrackingseminar“ mit einigen dieser Fragen beschäftigen und hoffentlich auch auf Wolfsfährten stoßen, wir lassen uns überraschen.

 

Liebe Grüße,

Paul

4 Kommentare

  1. Ich glaube ja auf dem Bild auch Spuren von Wolfsjungen entdeckt zu haben, richtig?

  2. Nachdem ich beim diesjährigen Premieredurchgang eurer wunderbaren Trackingausbildung mitmachen durfte (die leider seit zwei Wochen vorbei ist, Schnieef…), kann ich es tatsächlich kaum erwarten, meinen Feierabend gleich mit diesem Bild eines Zollstocks und ein paar Tapsen drauf gemütlich zu verbringen. Das hätte ich mir Anfang des Jahres, als ich beim Wolfsseminar eigentlich nur meine Frau begleitet hatte, nicht träumen lassen. Die Ausbildung hat mich ausgehend von Pfützen und Tongruben sehr schnell in alle möglichen Richtungen geführt, innere wie äußere. Vielen Dank dafür!! Ich wünsche euch Unmengen zukünftiger Teilnehmer/innen bei eurer Trackingausbildung und dem Wolfsseminar – nicht nur euretwegen, sondern vor allem auch der Teilnehmer/innen wegen. Ich kann es jedem nur wünschen, seinen Horizont bei euch im Kontakt mit der Wildnis auszuweiten!
    Und zum Spurenbild: Ich möchte es erst noch in Ruhe auf mich „wirken lassen“ und mich anschließend auch mit unserer Ausbildungsgruppe besprechen. Beim längeren Ansehen des Bildes „poppen“ jedoch immer mehr Trittsiegel vor meinem geistigen Auge auf. Wie Wanja, erscheinen es auch mir Siegel deutlich unterschiedlicher Größen zu sein. Zudem irritiert mich aktuell noch Pauls Frage nach der Gangart, obwohl wir ja nur ein kurzes Stück von 40 cm zu sehen bekommen. Um die Gangart eines ausgewachsenen Wolfes zu bestimmen, reicht das ja wohl kaum!? Hmmm…

  3. Ach Wölfe! Mein Försterkollege Micha und ich sind heute um eine Schlammpfütze geschlichen. Und große Freude – eine abgefahrene Spur! Geschaut, geschaut, geschaut, gemessen, gezeichnet, diskutiert, diskutiert, erinnert – ja ich habe sie wieder erkannt aus Pauls Tracking- Kurs – eine Kröte im November!!!

  4. Habe auch gestern Krötenspuren gesehen, sie sind tatsächlich noch unterwegs…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.