Pages Navigation Menu

Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, Regionale Wildnisgruppe

Familiencamp

Familiencamp

Miteinander sehen, voneinander lernen !

 

„Dinge, die man als Kind geliebt hat, bleiben im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter. Das schönste im Leben ist, dass unsere Seelen nicht aufhören an jenen Orten zu verweilen, wo wir einmal glücklich waren.“

Khalil Gibran

 

Wir verstehen die Familie als stärkende Einheit, als Entwicklungs- und Lehrraum, als Gefüge indem man miteinander wächst und Zuneigung, Geborgenheit sowie Vertrauen findet.

 

familiencamp

 

Das was Familie in unseren Augen bedeutet, soll in unseren Familiencamps gestärkt werden.

Das Motto „(Mit) Einander sehen, voneinander lernen“ begleitet uns über alle Camps hinweg. Die Natur ist hierbei unser Begleiter, der uns, wenn wir tiefe Naturverbindung spüren, wieder neue Kräfte verleiht für die Familie und uns die Schönheit allen Lebens wieder im Kleinen und Großen sehen lässt.

Die Kinder nehmen den Lebensraum Wald mit all seinen Lebewesen als vollkommen natürlich wahr, fühlen sich sofort beheimatet. Für die Kinder ist es eine kraftvolle Erfahrung ihre Eltern, an dem Ort zu wissen, an dem Sie sich selbst so wohl fühlen.

 

klettern

 

In unseren Camps werden die Eltern mit ihren Kindern gemeinsame Zeit verbringen, aber es wird an vielen Stellen geschehen, dass jeder Zeit für sich hat und seine eigenen Erfahrungen sammeln kann.
Spielerisch werden wir die Wahrnehmung erhöhen, für das was uns umgibt. Wir lernen das Feuermachen, einfache Werkzeuge herstellen, die Sprache der Vögel, Spurenlesen, uns lautlos in der Natur zu bewegen, wir schlafen in Zelten oder unter freiem Himmel , kochen gemeinsam auf dem Feuer, spielen Spiele, singen Lieder und teilen Abends unsere Geschichten & Erlebnisse am knisternden Lagerfeuer.

Durch das immer tiefere Eintauchen in den Wald wird in den Kleinen und den Großen das Feuer entfacht. Eltern lernen von ihren Kindern, das eigene Kind wieder aufleben zu lassen und die Welt durch strahlende, freudige Augen zu betrachten.

 

Viele Kindheitsmomente, auch in der Natur, bleiben bei uns im Herzen eingeschlossen und wir laden Euch ein, gemeinsam mit uns diese glücklichen Orte wieder aufzusuchen.

Diese Inspiration möchten wir auf lange Sicht in den Eltern beleben, so dass sie von Ihnen im täglichen Sein an die Kinder weitergegeben werden kann.

Termine:

10. – 13. Mai 2018

Anreise 18:00 Uhr
Abreise ca. 14:30

Veranstaltungsort:

Wildnisplatz „der Zinken“
beim Biohof Grützdorf
Grützdorfer Weg
14806 Bad Belzig

Kosten:

1 Erwachsener: € 240,-
2 Erwachsene: € 450,- ,
Pro Kind ab 3 Jahren: € 100,-
(Alle Preise inkl. MwSt.)

Übernachtung im eigenen Zelt, Verpflegung mit biologischer oder regionaler Kost inklusive. Übernachtung in Pension oder Ferienwohnung auf Anfrage möglich (es entstehen Mehrkosten).

Wildnislehrer:

Daniela Musch

Daniela Musch

Ich bin ausgebildete Archäologin, Historikerin, Natur-und Wildnispädagogin und Mutter eines Sohnes und einer Tochter.

 

Seit meiner Kindheit pirsche ich am liebsten Pflanzen, Pilze und Spuren sammelnd durch die Wälder und Felder. Als Koordinatorin und Begleiterin von Kinder-und Erwachsenenreisen bei der Lebenshilfe habe ich viele Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen gesammelt. In der Waldschule Plänterwald erkundete ich vor allem mit Kindern den Berliner Forst. Seit 2012 lebe ich im Hohen Fläming und arbeite als freie Mitarbeiterin für verschiedene Wildnisschulen.