Pages Navigation Menu

Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, Regionale Wildnisgruppe

Weiterbildung Wildnispädagogik II

Weiterbildung Wildnispädagogik II

 

Neues Format: Zwei Wochen am Stück und zwei lange Wochenenden, 18 Tage auf dem schönen „Zinken“, für mehr Erfahrung und Intensität

seenland
flaeming
jagwina
 

 

weiterbildungii

 

Schwerpunkte der Weiterbildung:

„Ein neuer Anfang“

Feuer intensiv, Primitives Handwerk (Rindengefäße, Knochenaale, Löffel, Knochen), Gemeinschaft bilden und seine Gabe erkennen, Kernroutinen festigen und vertiefen

 

„Erweiterte Wahrnehmung“

Naturrituale, Schwitzhütte, Erweiterte Wahrnehmung, Philosophie der Erde, Meditation als Werkzeug tiefe natürliche Zusammenhänge zu erkennen, Jahreszeitenfeste und ihre Bedeutung heute

 

„Draußen zu Hause“

Tarnen und unsichtbar werden, der Weg des Scouts, Essbare Wildpflanzen, Die Sprache der Bäume, Survival Bogen, Grundlagen des Lebens im Wald

 

„Auf Spurensuche“

Vogelsprache intensiv, Vogelkarten, Artenbestimmung über das Ohr, konzentrische Ringe, „Tracking“, Trittsiegel, Gangarten, die Stimmung des Tieres aus der Spur lesen, Ökologie der Landschaft, Zusammenhänge verstehen

 

„Gemeinschafts-Mentoring“

Männer- und Frauenkreise, Was ist eine Älteste und ein Ältester heute und wie werde ich zu einem?

Counceling, die Kunst des Zuhörens und des Sprechens, Storytelling, der Weg des Geschichtenerzählers

 

„Mein Weg“

Inneres Feuer, erkennen, pflegen und verstehen, Schwellengang, Natur als Spiegel, Abschluss und Neuanfang

feuer

 

Vertiefungsaufgaben zwischen den Modulen:

Tieferes Eintauchen in das Konzept der 8 Schilde, in das Mentoring, führen eines Naturtagebuchs, Sitzplatz, Mapping, Älteste als menschlicher Anker.

Team

team

Wieland Woesler, Tim Taeger und Paul Wernicke

 

Paul Wernicke (Jahrgang 1978) ist ausgebildeter Wildnispädagoge und Leiter der Wildnisschule Hoher Fläming. Als Fährtenleser und Wolfsbeauftragter engagiert er sich im Wolfsmonitoring. Insbesondere ist er Liebhaber und Kenner unserer heimischen Vogelwelt. Sein Wissen basiert u.a. auf den Lehren von Tom Brown und Jon Young. Er ist Vater von fünf Kindern.

 

Tim Taeger (Jahrgang 1969) ist Dipl. Ing. für Landschaftsnutzung und Naturschutz (FH), Wildnispädagoge, Jäger und seit 2004 Leiter von JAGWINA. Auf der Pirsch zum Wissen der Wildnis lernt Tim seit vielen Jahren von erfahrenen Lehrern alter Kulturen in Europa und den USA. Große Lehrer sind ihm auch die Rehe und Mücken in unseren heimischen Wäldern.  

 

Wieland Woesler (Jahrgang 1970) ist Leiter der Wildnisschule SEENLAND. Er ist Erzieher, Dozent für Wildnispädagogik, Geschichtenerzähler und Vater von drei Kindern. Durch den Kontakt mit verschiedenen Lehrern und 10 Jahre Arbeit in einem Waldkindergarten sammelte er Wissen über Mentoring, Peacemaking, Wahrnehmung und Survival.

Termine 2017/18:

I. 04. – 10. September 2017

II. 10. – 13. Mai 2018

III. 07. – 10. Juni 2018

IV. 01. – 07. Oktober 2018

Anreise 18.00 Uhr
Abreise ca. 14.30 Uhr

Veranstaltungsort:

Wildnisplatz „Der Zinken“
Grützdorfer Weg 1
14806 Bad Belzig

Kosten:

Kursgebühr: 1690,-  UVP: 560,-
Gesamt: 2250,- € (inkl. MwSt.)

Ratenzahlung möglich
3 Raten a 777€ (Gesamt 2331,- €)
8 Raten a 298€ (Gesamt 2384,- €)

Übernachtung im eigenen Zelt, Verpflegung mit biologischer oder regionaler Kost inklusive.

Studenten erhalten 10% Rabatt auf die Gesamtkosten.

Zielgruppe:

Diese Weiterbildung ist nur für Menschen, die bereits die Wildnispädagogische Weiterbildung 1, bei uns oder einer uns bekannten Wildnisschule erfolgreich abgeschlossen haben.

Wildnislehrer:

Paul Wernicke, Wieland Woesler, Tim Taeger

Teilnehmer:

max. 20 Teilnehmer