Pages Navigation Menu

Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, Regionale Wildnisgruppe

Wolfstracking mit Greg Sommer

Wolfstracking mit Greg Sommer

 

Gemeinsam mit dem meisterhaften Fährtenleser und Mentor Greg Sommer begeben wir uns auf die Spuren des Wolfsrudels, das seit einiger Zeit im Hohen Fläming lebt.

 

wolfstracking

 

Bei diesem intensiven, erfahrungsorientierten Workshop tauchen wir in das Leben unserer heimischen Säugetiere ein. Aus ihren Spuren gewinnen wir Einblicke in die Biologie der einzelnen Tierarten und in deren ökologische Verbindungen zur Landschaft.   Jeder der Lesen kann, kann auch Spuren lesen lernen! Tatsächlich ist das Fährtenlesen dem Lesen von Buchstaben wie wir es praktizieren sehr ähnlich: Aus kleinen und großen Zeichen in vielfältiger Kombination können Informationen gezogen werden, die weit über das hinausgehen, was für ein ungeschultes Auge sichtbar ist. In vielen Teilen der Welt ist das Fährtenlesen auch heute noch ein zentraler Bestandteil der Jagd auf Beute, so wie es auch in unserem Kulturkreis war. In den letzten Jahren gab es eine Rückbesinnung auf altes Kulturhandwerk und überlieferte Fertigkeiten und so gewinnt auch das Fährtenlesen wieder mehr Stellenwert.

 

 

Workshop im Überblick

Wir verbringen die vier Tage draußen, auf den Spuren der Wölfe und anderer Tiere. Dabei werden wir das Fährtenlesen intensiv erlernen und erleben. Zum Sonnenuntergang versammeln wir uns in gemütlicher Runde mit heißem Tee, leckerem Essen und den Geschichten von den Abenteuern des Tages

• Identifikation von Tierarten und Individuen anhand von Spuren und Zeichen

• Interpretation von Gangarten und anderen Verhaltensweisen

• Altersbestimmung von Tierspuren und Rekonstruktion von aufeinander folgenden Ereignissen

• Vorausbestimmung von Wildtieraktivität anhand von biotischen und abiotischen Landschaftskomponenten

• Verfolgen und Zurück-Verfolgen von Tierfährten

• Techniken und Methoden, die das Annähern an und Beobachten von Wildtieren erleichtern • Stärkung der Naturverbindung und intuitives Fährtenlesen

Für wen?

Dieser Workshop richtet sich an Biologen, Wildtiermanager, Ökologen, Umweltbildner, Natur- und Wildnispädagogen, Jäger, Ranger und alle anderen Menschen, die die Tierwelt vor ihrer Haustür oder im Urlaub besser kennenlernen und sich mit ihr verbunden fühlen wollen. Dabei sind sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene willkommen. Sie werden auf Ihrem ganz individuellen Lernprozess von uns begleitet.

Wir erleben den Wildniskurs Wolfstracking mit der Wildnisschule Hoher Fläming und tauchen vollkommen in die Natur vor unserer Haustür ein. Vier Tage lang schärfen wir unsere Sinne und nehmen wahr: wir hören riechen, schmecken, fühlen. Es ist ein lehrreiches Mutter-Tochter-Wochenende ganz nach unserem Geschmack.

Vollständiger Bericht: www.nordicfamily.de/wolfstracking-mit-der-wildnisschule-hoher-flaeming/

Nordic Family

Wir sind im Wolfsland. Ich habe mich innerlich auf eine lange Suche nach Zeugnissen der scheuen Tiere eingestellt. Doch kaum haben  wir das Auto  verlassen, stoßen wir auf sandigem Boden auf  ungewöhnlich große hundeartige Trittsiegel. Hier waren große Fleischfresser unterwegs. Hier ist auch Spaziergängerland, Hunde-Ausführ-Land, eine Verbindungsstrecke zwischen Dörfern. Ob alle „Passanten“ voneinander wissen? Wohl eher nicht: Wir wollen uns klar werden, wer sich hier bewegt. Am Tag drauf sind wir wieder da, sehen frische große Trittsiegel mitten in unsere Fußstapfen gesetzt. Hier gibt es noch eine Gruppe, die wissen will, was sich hier bewegt. Die Rollen verkehren sich: sie sind uns auf der Spur. Aufmerksamkeit steht am Anfang einer jeden Beziehung.

Michael G.

Heute Morgen auf einem Spaziergang, dachte ich darüber nach wie „holistisches oder ganzheitliches Spurenlesen“ die Welt verändern könnte- wenn Menschen dieses Level von Wahrnehmung und Intension hätten um die Welt auf sanfte Art und Weise zu erforschen, dann würden sie so viel Schönheit sehen und so tiefe Verbindungen spüren und wären daher umso glücklicher. Vielen Dank für dieses wunderbare Wochenende.

Paula Cowie

aus Schottland

Termine:

23. – 26. Februar 2017

Anreise 17:00 Uhr
Abreise ca. 14:30

Veranstaltungsort:

„Ökozentrum Sensthof“ in Reetz

Kosten:

Kursgebühr: 200,-  UVP: 90,-
Gesamt: 290,- € (inkl. MwSt.)

Übernachtung im eigenen Zelt, Verpflegung mit biologischer oder regionaler Kost inklusive.

Übernachtung in Pension, Ferienwohnung oder Heuboden auf Anfrage möglich (es entstehen Mehrkosten).

Wildnislehrer:

Paul Wernicke, Greg Sommer

Sprachen:

Deutsch und Englisch mit Übersetzung

Greg Sommer

… ist ein erfahrener Feldbiologe und in ganzheitlichen Traditionen ausgebildeter Fährtenleser.

Als er zwölf Jahre alt war, wurde der bekannte Tracker und Mitbegründer der Naturverbindungsbewegung Jon Young sein Mentor. Bereits im Alter von 15 Jahren schloss Greg als jüngster Absolvent aller Zeiten das legendäre Kamana Naturalist Programm ab.

Paul Wernicke

Ich bin ausgebildeter Wildnispädagoge und Leiter der Wildnisschule Hoher Fläming. Als Fährtenleser und Wolfsbeauftragter engagiere ich mich im Wolfsmonitoring für den Hohen Fläming. Insbesondere bin ich Liebhaber und Kenner unserer heimischen Vogelwelt.

Ich bin Vater von drei Töchtern und zwei Söhnen. Durch Reisen in die Wildnis von Europa, Kanada und den USA von Jugend an, konnte ich viele Wildniserfahrungen in unterschiedlichen Naturräumen sammeln. Die Suche nach Kontakt zu indigenen Völkern hat mich zu vielen indianischen Stämmen Nordamerikas geführt und inspiriert. Mein Wissen basiert u.a. auf den Lehren von Tom Brown und Jon Young. Ich liebe es andere mit meiner Freude und meinem Enthusiasmus für das Erleben, Lernen und Entdecken der Natur anzustecken.