Ernten und Einkochen – Äpfel und Birnen

Wir sind einen ganzen Tag in der Stille und Fülle der Natur, und gleichzeitig in Kulturlandschaft mit alten Obstbäumen. Wir widmen uns dem Kennenlernen und Ernten der essbaren Früchte, verarbeiten sie zu Marmelade und Kompott, und machen sie uns haltbar. Es ist einfach, sich selbst aus dem Garten über das ganze Jahr mit Nahrung zu versorgen. Prinzipien wie Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit wenden wir ganz konkret an.

Was ist eigentlich wann reif?
Was passiert in den vier Jahreszeiten?
Wie kann ich weniger im Supermarkt kaufen und mehr selber machen?

Früchte sind ein Geschenk der Natur, um das Wachsen und Werden zu erleben und sogar vom Strauch oder Baum ein Lebensmittel in Gläser zu füllen für spätere Zeiten.

Wir verbringen den Tag gemeinschaftlich, d.h. du kannst dich ganz auf deine Aufgabe konzentrieren und so Teil des Gesamtwerkes „Marmelade herstellen“ werden. Und genauso bist du auch gefragt bei allen Aufgaben mitzumachen, um das Gesamtwerk von Ernten und Einkochen entstehen zu lassen.

Jede*r wird einige Gläser Marmelade mit nach Hause nehmen können.

English speaking people are very welcome to join.

Mitzubringen sind:

  • Notizbuch
  • dein Lieblings-Küchenmesser
  • Wenn du hast; leere, saubere Marmeladengläser mit „Twist-off“-Deckel (das sind die, die beim Öffnen ploppen)

Andrea Effinger

(Jahrgang 1970) Dipl. Sozialwissenschaftlerin, Projektmanagerin, passionierte Marmeladenköchin.

Schon als Kind und Jugendliche war ich mit meinen Eltern bei gemeinsamen Radtouren auf Feldern zum Erdbeeren selber pflücken. Zuhause wurde dann Marmelade gekocht, der Kuchen damit belegt und die Früchte eingefroren.
Für mich ist es eine besonders nährende Verbindung mit der Natur, wenn ich erst das Obst ernte, es auf verschiedene Weise haltbar mache, um dann auch im Winter selbstgefüllte Gläser mit fruchtig-duftenden, farbigen und leckeren Fruchtaufstrichen zu essen.
Ich möchte dich gerne mitnehmen in eine einfache Welt von Wachsen, Ernten, Zubereiten und Einkochen im direkten Erleben der Natur als unsere Versorgerin.