Pages Navigation Menu

Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, Regionale Wildnisgruppe

Startseite

Vater-Kind Kurs

12. – 14. April

Ein Wochenende für alle Väter und deren Söhne oder Töchter, die sich aus dem Alltag ausklinken und mit ihren Kindern eine intensive Zeit in der Natur verbringen wollen. Uns ist es ein Anliegen, dem Austausch zwischen Vater und Kind in einem dafür gestalteten Rahmen, Raum zu geben.

Der Wolf im Hohen Fläming - Ein Praxistag

14. April

Der Wolf ist zurück. Der Hohe Fläming gilt als Wolfsgebiet. Seit 2009 können wir eine stetig steigende Rudelanzahl (Nachkommen produzierende Elterntiere) nachweisen. Immer häufiger treffen bei uns Meldungen über Sichtungen, Risse und eventuelle Spuren ein. In großen Teilen der Bevölkerung macht sich Verunsicherung und Skepsis breit, teilweise sogar Angst oder die Scheu vor dem Wald. Gleichzeitig zieht die Anwesenheit des Grauen neugierige „Wolfstouristen“ an, welche oft durch Unwissenheit Unruhe in den Wald und seine Bewohner bringen.

Die geheime Sprache der Vögel

17. – 19. Mai 2019

Das Vogelvolk ist eines der letzten wilden Völker dieser Erde, das wie jedes Lebewesen eine eigene Sprache hat. Mit ihren wohlklingenden Stimmen erfreuen sie nicht nur unsere Seele, sondern können sich über große Distanzen über alles Lebenswichtige und Wesentliche unterhalten.

Die Friedensbotschaft der Haudenosaunee

27. – 29. Mai 2019

Präsentiert von Mohawk Ältesten Sakokwenionkwas (Tom Porter)

Tom Porter ist Autor zahlreicher Bücher, darunter „Our Ways“ und „And Grandma“. Er wurde mit zahlreichen Menschenrechts- und Bildungspreisen ausgezeichnet und verfügt über drei Ehrendoktorwürden.

Der Natur nah, Abenteuer Wildnis!

 

Unsere Wildnisschule bietet Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, veranstaltet Wildnisreisen, Schulprojekte, Vogelwanderungen, eine Regionale Wildnisgruppe und vieles mehr. 

Wir möchten unseren Kursteilnehmern/innen Erfahrungsräume eröffnen durch die sie sich wieder als Teil der Natur und ihrer Umwelt verstehen und erleben können. Wissen gedeiht am besten auf dem Boden vertrauensvoller Gemeinschaft. Die Neugierde erweckt in uns Fragen.

Indem wir die Antworten selbst erfahren, begegnen wir vielen großen und kleinen Abenteuern. Durch den Ausdruck in Bewegung, Ruhe, Spiel und Sprache festigen wir das Erlebte und beginnen zu wissen.

„Ich höre und vergesse, ich sehe und behalte
aber lass es mich tun und ich verstehe.“

Chinesisches Sprichwort

Kurzvorstellung der Wildnisschule

ZwischenWald ZwischenWelt: Was suchen wir im Wald?

Paul im Kulturwelle Magazin

Unsere Nachbarn – die Wölfe, Vortrag am 19.3.

Seit dem letzten Jahr gibt es ein neues bestätigtes Rudel Wölfe, das Bad Belzig Rudel. Seit ca. August hat sich ein Gebiet in der Nähe der Reha Klinik als Kerngebiet abgezeichnet. Der Wurf ist keine 600 Meter entfernt von Paul Wernickes Platz in Grützdorf zur Welt...

Campaufbau vom 28.-31.03. „Der Zinken erwacht“

Wann? 24.-31. März 2019, Anreise ab 12.00 Uhr, Es gilt das Gesetz der schnellen Füsse, wer kommt, der kommt und wer  geht, der geht, es ist immer richtig. Karte und Anreise findest du hier... Wie in jedem Frühjahr laden...

vom letzten Klub der Fährtenleser:

Danke an die vielen Menschen die beim letzten Klub der Fährtenleser waren!!! Hier ein kleiner Rückblick von Susi: Am Parkplatz beginnen wir mit einer Vorstellungsrunde. Neben den Namen erfahren wir wer zum Orga-Team gehört und dass einige auf der Suche nach dem Funken...

  • Wenn du über neue Blogeinträge benachrichtigt werden willst, sende uns doch deine E-Mail Adresse.
     
    Wir halten uns an den Datenschutz
     
Schenke Wildnis

 

Erfahrungen von Kursteilnehmern

Heute Morgen auf einem Spaziergang, dachte ich darüber nach wie „holistisches oder ganzheitliches Spurenlesen“ die Welt verändern könnte- wenn Menschen dieses Level von Wahrnehmung und Intension hätten um die Welt auf sanfte Art und Weise zu erforschen, dann würden sie so viel Schönheit sehen und so tiefe Verbindungen spüren und wären daher umso glücklicher. Vielen Dank für dieses wunderbare Wochenende.

Paula Cowie

aus Schottland

Wir erleben den Wildniskurs Wolfstracking mit der Wildnisschule Hoher Fläming und tauchen vollkommen in die Natur vor unserer Haustür ein. Vier Tage lang schärfen wir unsere Sinne und nehmen wahr: wir hören riechen, schmecken, fühlen. Es ist ein lehrreiches Mutter-Tochter-Wochenende ganz nach unserem Geschmack.

Vollständiger Bericht: www.nordicfamily.de/wolfstracking-mit-der-wildnisschule-hoher-flaeming/

Nordic Family

Auf der Suche nach den Spuren der Tiere habe ich meine Neugier wieder gefunden. Mir war vorher leider nicht bewusst, dass ich sie überhaupt verloren hatte. Aufgrund der liebevollen und durchdachten Begleitung im Trackingkurs hatte ich meine fünf Sinne wieder beieinander. Mit wachsender Aufmerksamkeit die Rätsel in einer Spur zu sehen und sie in der Gemeinschaft zu lösen, hat mich berührt, beeinflusst und viel zum Lachen gebracht. Durch meine neue Fähigkeit aus den Spuren zu lesen und zu erkennen was ein Tier auf einem Stück seines Weges erlebt hat, fühle ich immer wieder eine starke Verbundenheit, die mich an ein wildes Leben erinnert.

Tabea B.